Aktivitäten in the ‘Referenzen’ Category

Unterschied zwischen Open Source Geld und Bitcoin

Samstag, Dezember 9th, 2017

Wenn man im Dezember 2017 im Internet nach „Open Source Geld“ sucht, findet man eine Handvoll Artikel, die erklären, wie man mit kostenloser Software Geld verdienen kann. Die Artikel sind verhältnismässig alt und beschreiben Geschäftsmodelle wie Finanzierung durch Support, Enterprise-Lizenzen, oder Freemium Konzepte. Die Modelle sind alle richtig. Wir selbst empfehlen sie seit 2003. Aber das Potential von Open Source ist größer. Dieser Artikel soll erklären, wie wichtig Open Source als strategische Entscheidung in einem Unternehmen ist. Er soll den Zusammenhang zwischen Open Source und dem Personalwesen erklären.

(mehr …)

Mailstack mit Dovecot, Postfix, Roundcube und VimBAdmin

Dienstag, März 22nd, 2016

Was darf man von einem guten Mailserver erwarten? Natürlich müssen gängige Clients wie Outlook, Thunderbird und Smartphones (iPhone und Android) funktionieren. Spam soll Poostfächer nicht erreichen. Kalender und Adressbücher müssen zwischen Smartphones und Desktop synchonisiert werden (obwohl das keine Aufgabe eines Mailservers ist). Mails sollen unterwegs per Smartphone erreichbar sein. Gleichzeitig sicher gegenüber unberechtigtem Zugriff. Mails müssen archivierbar sein. Im Detail gibt es natürlich noch mehr Anforderungen.
Alle großen Distributionen sehen wie den Kern des Mail-Stacks auch im Zusammenspiel mit Dovecot und Postfix. Aber wie werden all die anderen Komponenten in so ein Setup integriert. Komponenten wie Postgrey, Spam-Assassin, Roundcube. Bei diesem großen Thema verliert man schnell den Überblick.
(mehr …)

Was macht man mit vielen Bewerbungen?

Mittwoch, Februar 26th, 2014

Eine richtige Bewerbung umfasst neben einem Lebenslauf verschiedene Anhänge. Eingescannte Zeugnisse und sonstige Nachweise. Im Schnitt kommt eine typische Bewerbung auf 5MB. Bereits bei 1000 Bewerbungen hat man ein Datenvolumen von 5GB. Das passt noch auf einen USB Stick. Aber wenn man so etwas wie eine Bewerberdatenbank aufbauen will, wird das Volumen schnell zu einem Problem.
(mehr …)

Screenshots vom Open Source Bewerbermanagement System

Donnerstag, Februar 20th, 2014
Liste der Bewerbungen

Liste der Bewerbungen

Wir bezeichnen den Status unseres Bewerbermanagementsystem als pre-alpha. Aber nicht, weil es buggy ist, sondern weil wichtige Komponenten noch fehlen. Es gibt nich keinen Installations Wizard, eine API ist noch nicht spezifiziert und ein Manual gibt es auch noch nicht.

Aber das Bewerbermanagement System ist live. Eine handvoll Firmen nutzen es und bearbeiten etwa 100 Bewerbungen pro Tag.

Es ist also Zeit die ersten Screens zu veröffentlichen

(mehr …)

Open Source Bewerbermanagement-System? Warum nicht!

Sonntag, Dezember 29th, 2013

2013 war ein gutes Jahr. Wir konnten unsre Kunden von den Vorteilen der Open Source Entwicklung überzeugen. Wir hatten die Möglichkeit 10 Jahre Erfahrungen mit Jobbörsen, Stellenanzeigen, Bewerbungen und sonstigen Dingen, über die man im Personalwesen stolpert, in ein Open Source Projekt zu gießen.

https://github.com/cross-solution/CrossApplicantManager

Und was ist daran besonders?

Unsere Vision ist eine Software wie WordPress[t] für das Personalwesen. Das Schalten von Stellenanzeigen muss so intuitiv sein, wie das Veröffentlichen von Artikeln. Bewerbungen müssen so einfach bearbeitet werden können, wie Feedback Mitteilungen. Das Layout muss 100% individualisierbar sein. Die Aktualisierung der Software muss reibungslos funktionieren. Und dann gibt es da noch die Workflows, die in jeder Personalabteitung bzw. in jeder Personalagentur anders sind.Workflows müssen konfigurierbar sein. Auch die Anforderungen an Berechtigungen sind speziell. Ein Administrator darf keinen Einblick in eine Bewerbungen haben.
Aufgrund der speziellen Anforderungen haben wir das Projekt initiiert.

Was haben wir 2013 erreicht?

  • Stellenanzeigen können aus externen Systemen eingefügt werden
  • Bewerbungsformlare für Stellenanzeigen
  • Listen eingegangener Bewerbungen. Bewerber einlagen und absagen.
  • individuessles Design
  • Mail Benachrichtigungen
  • Integration diverser Social Networks via HybidAuth

Und was kommt dann?

Ziel für 2014 ist der Aufbau einer Community. Nur mit einer Community kann ein Projekt erfolgreich werden. Es gibt viel zu tun. Wir packen es an.